+49 89 45 22 45 0
Sie sind hier: 

Signalkonditionierer

Vorteile des Signalkonditionierers

  • Kompatibel mit verschiedenen Sensoren wie LVDTs und DMS-Sensoren
  • Geringer TK-Wert von <0,02 %F.S./°C
  • Diverse Ausgangssignale 0 .. 10 DCV, 4 .. 20 mA und weitere
  • Integrierte OLED-Anzeigen für ausgewählte Konfigurationen
  • Spannungsversorgung bis zu 24 VDC
  • Galvanische Trennung
  • Einfacher Anschluss ohne zusätzliche Konfiguration
  • Individuelle Ausführungen möglich, Beispiel: Kabelbruchüberwachung

Funktionsprinzip

Sensoren liefern in der Regel elektrische Vorwertsignale, welche durch Änderungen mechanischer, optischer, chemischer usw. Zustände entstehen. Diese Signale werden mittels des Signalkonditionierers verstärkt und in präzise analoge oder digitale Ausgangssignale umgewandelt. Signalkonditionierer sind somit für die genaue Erfassung von Daten zur Produktions- und Fertigungsteuerung  sowie den allgemeinen Maschinensteuerung bedeutend.

Wir produzieren und vertreiben hochwertige Signalkonditionierer im Hutschienengehäuse oder als Platinenmodul sowie in einem robusten Aluminiumgehäuse.
 

Einsatzgebiete

In Kombination mit LVDT`s oder DMS-Kraftsensoren setzen unsere Kunden Signalkonditionierer in verschiedenen Bereichen ein. Typische Anwendungsfälle finden sich bei der Gewichtsmessung, dem Monitoring mechanischer Belastungen an Bauwerken, der Überwachung tragender Konstruktionen an Krananlagen und der Kontrolle von Anpresskräften von Schweißzangen.

Aufbau eines Signalkonditionierers LVDT

Physikalischer Vorgang, linearer Vorwert
Rohsignal des Sensors
Filterung des Signals
Analog - Digital Wandler / Signalverarbeitung
Digital - Analog Wandler
Ausgangssignal