+49 89 45 22 45 0
Sie sind hier: 
Presseseite Inelta

Presse

Veröffentlichungen von Inelta Sensorsysteme

  • Neuer LVDT-Wegsensor mit integriertem Messverstärker

    Inelta erweitert sein LVDT-Miniaturprogramm um den Wegsensor IKDT mit Edelstahlgehäuse. Das neue Modell mit integriertem Messverstärker eignet sich mit einem Durchmesser von nur 8 mm sowie Tastlängen von 2 mm, 5 mm, 10 mm und 20 mm ideal für beengte Platzverhältnisse. Der induktive Wegsensor LVDT (Linearer Variabler Differenzialtransformator) mit integrierter Tastfunktion misst bei einer Linearitätsabweichung von nur

    Datum: 07.09.2021

    Zeichen: 1385

    Der neue LVDT-Miniatursensor IKDT von Inelta eignet sich ideal für beengte Platzverhältnisse.

    Download

  • LVDT-Miniaturprogramm bekommt Zuwachs

    Inelta erweitert seine LVDT-Miniaturserie um neue IKDT-Modelle. Die Taster mit Edelstahlgehäuse haben einen Durchmesser von 8 mm und wiegen nur zwischen 13 g und 23 g. Die Sensoren verfügen über einen Spannungsausgang von 0 V bis 5 V bzw. von 0 V bis 10 V. Der Messweg variiert je nach Modell zwischen 2 mm und 20 mm. Der Taster wird mit angeschlossenem Kabel und passendem M12-Stecker geliefert. Dank eigener Entwicklung und Fertigung in Deutschland sind Modifikationen nach Kundenwunsch möglich. Das komplette LVDT-Miniaturprogramm von Inelta umfasst Sensoren mit einem Durchmesser von 1,8 mm, 4 mm, 6 mm und 8 mm. Die Miniaturserie eignet sich für viele Anwendungen von der Medizin-, Labor- und Steuerungstechnik über die Vermessung von Bohrlöchern in Blech und Plastik, die dynamische Positionsbestimmung an Motorrad-Fahrwerken oder den Einsatz in Bremsenprüfständen und die C+R Automation (Detektion von Gegenständen oder Löchern) bis hin zur Herstellung von Präzisionsteilen beispielsweise im Metallbau. Außerdem sind die Sensoren der Miniaturserie für den Einsatz im Gerätebau mit Platzproblemen prädestiniert. Inelta bietet für spezielle Messweg-Aufgaben LVDT von 32 mm bis 1,8 mm Durchmesser sowie Sensoren mit einem M12 bzw. M18 Außengewinde oder integriertem Kabel. Das Portfolio des Unternehmens umfasst auch Modelle mit pneumatischer Geberstangenausfahrfunktion oder LVDT für Hydraulikanwendungen bis 400 bar. Anwendungs-Know-how entscheidet Die Zuverlässigkeit einer Messlösung hängt nicht allein vom Einsatz robuster Sensortechnik ab, sondern auch von spezifischen Ausführungsmerkmalen der gewählten Sensormodelle, ihrer anwendungsspezifischen Konfiguration und einer korrekten Platzierung. Als Spezialist für industrielle Sensortechnologie unterstützt Inelta deshalb seine Kunden mit einem umfassendem Applikations-Know-how, eingehender Beratung und führt im Bedarfsfall auch passgenaue Modifikationen seiner Produkte durch.

    Datum: 04.08.2021

    Zeichen: 1938

    Die hoch kompatiblen IKDT-Modelle des LVDT-Miniaturprogramms für Messwegerfassung auf kleinstem Einbauraum.

    Download

  • Inelta erweitert sein Biegebalken-Sortiment

    Inelta baut sein Biegebalken-Sortiment mit der Serie FT21 weiter aus. Die Zug- und Druckkraftaufnehmer mit geringem Platzbedarf und integriertem Messverstärker sowie hoher Linearität dienen zur Messung kleiner und mittlerer Kräfte. Durchgangsbohrungen dienen zur einfachen Integration und Befestigung. Die FT21-Biegebalken mit den Abmessungen 68 mm x 28,5 mm x 26 mm sind für den Bereich 0,2 kN bis 1 kN vorgesehen, für 2 kN bis 10 kN betragen die Modell-Abmessungen 78 mm x 31,5 mm x 33 mm. Die Art der Ausgangssignale kann aus verschiedenen Spannungs- oder Stromausgängen gewählt werden. Der Doppel-Biegebalkensensor verfügt über Schutzart IP64, eignet sich mit einem Nenntemperaturbereich von -20 °C... +60 °C für viele Einsatzgebiete von der Bühnentechnik über Kräne, Aufzüge sowie Hebetechnik bis hin zu Produktionsmaschinen, der Werkstoffprüfung, Pressen oder Schweißanlagen. Inelta bietet mit seinem Portfolio ein umfangreiches Biegebalken-Programm von 100 N bis 10 kN in unterschiedlichen Größenklassen an. Anwendungs-Know-how entscheidet Die Zuverlässigkeit einer Messlösung hängt nicht allein vom Einsatz robuster Sensortechnik ab, sondern auch von spezifischen Ausführungsmerkmalen der gewählten Sensormodelle, ihrer anwendungsspezifischen Konfiguration und einer korrekten Platzierung. Als Spezialist für industrielle Sensortechnologie unterstützt Inelta deshalb seine Kunden mit einem umfassendem Applikations-Know-how, eingehender Beratung und führt im Bedarfsfall auch passgenaue Modifikationen seiner Produkte durch.

    Datum: 22.07.2021

    Zeichen: 1530

    FT21, der stärkste und FS12, der kleinste der Biegebalken von Inelta

    Download

  • Bei vollem Prozessdruck austauschbar: Neue LVDT-Ventilsensoren mit modularem Aufbau

    Die LVDT-basierten Ventilsensoren der Baureihe IHDL-M16 von Inelta Sensorsysteme ermöglichen durch ihre spezielle modulare Konstruktion den Austausch des Sensormoduls im laufenden Prozess. Während bei herkömmlichen LVDTs für Hydraulikanwendungen die Sensorik mit den Spulenwicklungen und das druckgekapselte Rohr für Kern bzw. Kernverlängerung eine Einheit bilden, werden bei den linearen Wegaufnehmern der IHDL-M16-Serie Druckrohr und Sensor separat montiert. Dazu wird zunächst die Kernverlängerung mit dem Ventil verbunden und durch das Druckrohr mit einem M16x1,5-Flansch prozessseitig abgedichtet. Anschließend lässt sich der Sensor über das Druckrohr schieben und im Servicefall jederzeit entfernen, ohne den laufenden Prozess zu unterbrechen. Druckrohr und Flansch sind für Drücke bis 550 bar ausgelegt. Die neuen Ventilsensoren zeichnen sich durch Messwege bis 40 mm bei einer besonders kurzen Bauform aus. Aufgrund des absoluten Messprinzips erkennen die Sensoren nach Servicefällen oder Spannungsausfällen die korrekte Kernposition stets wieder. Zur Einstellung von Offset und Verstärkung befinden sich an der Gehäuserückseite zwei durch Dichtschrauben geschützte Potentiometer. Inelta unterstützt seine Kunden auf Anfrage auch bei der Umsetzung und Implementierung spezieller Messlösungen. Durch das umfassende Applikations-Know-how seiner Ingenieure und die Fertigung in Deutschland ist der Hersteller in der Lage, Sonderlösungen zu erstellen oder Seriensensoren binnen kurzer Fristen für kundenspezifische Anforderungen zu modifizieren.

    Datum: 07.07.2021

    Zeichen: 1550

    Ventilsensor IHDL-M16: Durch den modularen Aufbau mit separatem Druckrohr lässt sich das Sensormodul im laufenden Prozess austauschen.

    Download

  • Weltweit kleinster LVDT mit Tastfunktion von Inelta

    Inelta erweitert sein Programm an miniaturisierten Wegsensoren für die Medizin-, Labor- und Prüftechnik um den weltweit kleinsten LVDT mit Tastfunktion: Der LVDT der Baureihe IFAT hat einen Außendurchmesser von nur 6 mm und ist zur hochgenauen Erfassung von Messwegen zwischen 2,5 mm und 10 mm ausgelegt. Zur Ausgabe der Messwerte über einen 5 V-Spannungsausgang dient der kalibrierte Messwertverstärker IMK-LVDT-2405 im kompakten Aluminiumgehäuse. Durch die feste Verdrahtung von Sensor und Messwertverstärker ist eine exakte Abstimmung mit einem minimalen Linearitätsfehler von =0,01% F.S gewährleistet. Wie für alle seiner Sensoren und Systeme bietet der Sensorspezialist auch für die neuen Lösung auf Anfrage kundenspezifische Anpassungen und Modifikationen zu wirtschaftlichen Konditionen an. Mit seinem Sortiment an Miniatur-LVDTs mit Gehäusedurchmessern von 1,8 mm bis 8 mm deckt Inelta ein weites Einsatzspektrum ab. Dazu zählen außer Medizin- und Laboranwendungen auch die Steuerungstechnik, die Fertigung von Präzisionsteilen sowie dynamische Positionsbestimmungen in Fahrwerken oder Prüfständen. Für robuste Anwendungen mit längeren Messwegen bietet Inelta unter anderem LVDTs mit Durchmessern bis 32 mm, Ausführungen mit M12- und M18-Außengewinden, pneumatischer Funktion sowie Modelle für Hydraulikanwendungen und Drücke bis 400 bar. Darüber hinaus entwickelt der Sensorspezialist für spezielle Applikationen auch Sonderlösungen und komplette Systeme in enger Abstimmung mit den Kunden.

    Datum: 09.06.2021

    Zeichen: 1500

    Perfekt abgestimmt: IFAT-LVDT und Messwertverstärker IMK-LVDT-2405

    Download

  • Für alle DMS-Sensoren:Messwertverstärker IMK-DMS als OEM-Version

    Hersteller und Verwender von Kraftaufnehmern erhalten jetzt den Messwertverstärker IMK-DMS von Inelta als OEM-Version und können damit ihr Portfolio um ein hochwertiges Komplett-System erweitern. Die kompakten Verstärkermodule im Aluminiumgehäuse mit Abmessungen von nur 54 mm x 30 mm x 17 mm sind zu allen gängigen DMS-Kraftaufnehmern kompatibel. Der Sensoranschluss erfolgt über eine vierpolige M8-Buchse. Zum einfachen Abgleich von Nullpunkt und Empfindlichkeit bietet die vorvergossene Verstärkerelektronik Zugang zu zwei Potentiometern. Die Brückenspeisespannung beträgt 10 V, optional liefert Inelta die Geräte auch mit 5 V. Die Verstärkerausgänge werden vom Hersteller bedarfsgerecht für die analogen Normsignale ±5 V, ±10 V, 0-5 V, 0-10 V, bzw. für 0-10 mA oder 4-20 mA konfiguriert. Der robuste Verstärker ist in Schutzart IP65, optional auch IP67, ausgeführt und zeichnet sich durch einen geringen TK-Wert von

    Datum: 30.03.2020

    Zeichen: 1417

    Messerwertverstärker IMK-DMS

    Download

  • Robuster Outdoor-LVDT zur Überwachung von Baustatiken und Materialermüdungen

    Inelta hat einen äußerst robusten und kompakten LVDT-Wegmesssensor (Linear Variable Differential Transformer) zur Langzeitüberwachung von Baustatiken oder auch zur Statik- und Verformungsüberwachung bei Kranen, Hubeinrichtungen und schweren Maschinen entwickelt. Durch sein verschweißtes Gehäuse und den mit einem Faltenbalg geschützten Messtaster hält der Sensor allen Anforderungen des Außeneinsatzes stand. Zur unkomplizierten Justierung bei widrigen Montagebedingungen verfügt der Outdoor-LVDT beidseitig über Kugelgelenkköpfe. Die Übertragung der Messwerte erfolgt kabelgebunden oder optional über Funk. Da LVDT-Sensoren mit ihrem induktiven Messprinzip winzige Wegänderungen präzise erfassen können, eignen sie sich optimal zur frühzeitigen Detektion baustatischer Veränderungen. Sie erreichen eine theoretisch unbegrenzte Auflösung, die in der Praxis nur von der Güte der Signalverstärkung abhängt. Darüber hinaus unterliegt die kontaktlose Messung keinem Verschleiß und arbeitet komplett wartungsfrei. Neben seiner ungewöhnlich robusten Auslegung unterscheidet sich der Inelta-Sensor von herkömmlichen LVDTs durch ein optimiertes Längen-Tast-Verhältnis und die extrem kompakte Konstruktion: Während Standard-Ausführungen ein Verhältnis des Messweges zur Baulänge von mindestens 1:4 aufweisen, verfügt der Spezial-LVDT zur Statik-Überwachung über ein Längen-Tast-Verhältnis von nur 1:1,5. Inelta liefert den Outdoor-LVDT mit kundenspezifisch angepassten Messbereichen bis max. 400 mm.

    Datum: 29.01.2020

    Zeichen: 1504

    Der Outdoor-LVDT zur Langzeitüberwachung von Brückenstatiken zeichnet sich durch seine robuste Ausführung und ein optimiertes Längen-Tast-Verhältnis aus.(Bildquelle: Petra Bork_pixelio.de)

    Download

  • Inelta und PIL verstärken Vertriebsaktivitäten und bauen Außendienst weiter aus

    Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren erweitern ihre personellen Kapazitäten im Vertrieb um die neuen Mitarbeiter Alexander Hauf und Hans-Christian Pilder. Hauf, der zuvor lange Jahre im Bereich Sales und Export von Elektronik- und Sensorik-Produkten tätig war, verantwortet als Manager Export & Vertrieb ab sofort die Betreuung von Distributoren im Ausland. Als neuen Ansprechpartner für Kunden aus dem Vertriebsgebiet Deutschland Süd konnten die Schwesterunternehmen den Diplom-Wirtschaftsingenieur Hans-Christian Pilder gewinnen. Pilder verfügt über umfassende Expertise in der Sensorik-Branche und im technischen Vertrieb. Kunden von Inelta oder PIL können Pilder unter der Telefonnummer 089 / 45 22 45-265 und per E-Mail unter hans-christian.pilder@inelta.de bzw. hpilder@pil.de erreichen.

    Datum: 13.11.2019

    Zeichen: 794

    Alexander Hauf (li.) und Dipl.-Wirt-Ing. Hans-Christian Pilder (re.) verstärken ab sofort das Vertriebsteam von Inelta Sensorsysteme und PIL Sensoren

    Dateiname:

    Download

  • Kundenspezifisch modifizierte Kraftsensorenfür Messbereiche von 0,1 kN bis 500 kN

    Inelta Sensorsysteme entwickelt und produziert Kraftaufnehmer für alle industriellen Anwendungsbereiche und modifiziert sämtliche Sensoren seiner Standardserien auf Anfrage auch nach kundenindividuellen Anforderungen. Das Sortiment umfasst alle gängigen Bauformen wie Messdosen, S-Beam, Biegebalken oder Lastmessbolzen und deckt den weiten Messbereich von 0,1 kN bis 500 kN ab. Durch die kundenspezifische Anpassung seiner Standardbaureihen und die Entwicklung von Sonderlösungen kommen die Inelta-Sensoren zur Zug- und Druckmessung weltweit in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz: Dazu zählen maßgeblich der Maschinenbau, die Automatisierungs- und Medizintechnik, ebenso finden die Produkte in der Wägetechnik, in Prüflaboren oder bei Sportgeräte-Herstellern Anwendung. Darüber hinaus beliefert Inelta auch eigens konzipierte Kraftsensoren für den Sondermaschinenbau sowie die Luft- und Raumfahrt. Der aktuell kleinste Kraftsensor von Inelta ist der nur 20 g leichte Biegebalken-Kraftsensor FS12 für Druck-/Zugkräfte bis 100 N, 200 N bzw. 500 N, der für taktile Kraftmessungen in medizintechnischen Geräten und Roboterarmen oder auch für Belastungsprüfungen kleiner Bauteile entwickelt wurde. Das andere Ende der Skala bilden die robusten Kraftsensoren der Baureihe KMM65 zur Messung von Zug- und Druckkräften bis 500 kN. Die robusten Aufnehmer werden u.a. in Industriepressen, Prüf- oder Wägeanlagen eingesetzt und sind optional im Edelstahlgehäuse sowie für einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +120°C verfügbar. Inelta stellt auf der SENSOR + TEST 2019 in Nürnberg In Halle 1, Stand 457 aus.

    Datum: 12.06.2019

    Zeichen: 1531

    Das Inelta-Sortiment an Kraftsensoren in allen gängigen Bauformen deckt die Messbereiche von 0,1 kN bis 500 kN ab

    Download

  • Extrem kompakter Plug&Play-Kraftmessverstärker mit OLED-Display

    Der neue Kraftmessverstärker mit integriertem OLED-Display von Inelta bietet eine äußerst kompakte und leitungsstarke Lösung zur Signalverstärkung und Messwert-Kontrolle bei DMS-Kraftsensoren. Mit seinen geringen Abmessungen von nur 54 x 30 x 17 mm zählt die Verstärker/Anzeige-Einheit zu den kleinsten und handlichsten Geräten ihrer Klasse. Darüber hinaus zeichnet sich das Inelta-Produkt durch ein sehr wirtschaftliches Preis-Leistungsverhältnisses aus. Für den direkten Anschluss analoger DMS-Kraftsensoren sind weder eine Konfiguration noch zusätzliche Kabel bzw. Peripheriekomponenten erforderlich. Die 5V-Spannunsversorgung kann wahlweise mit Batterie oder über USB erfolgen. Damit eignet sich der Verstärker gleichermaßen als mobiles Kontrollgerät für Service-Fälle sowie für die stationäre Überwachung und kontinuierliche Anzeige von Messwerten. Das Display aktualisiert die Messwertanzeige im 100 ms-Takt. Durch das robuste Gehäuse aus eloxiertem Aluminium und mit Schutzart IP 64 kann der DMS-Messverstärker auch in anspruchsvollen Umgebungen verwendet werden. Optional ist das Gerät mit einer weiteren digitalen Schnittstelle für die Übertragung der Messwerte erhältlich. Inelta präsentiert den neuen DMS-Messverstärker auf der electronica 2018 in Halle B3, Stand 337.

    Datum: 12.11.2018

    Zeichen: 1184

    Der kompakte DMS-Kraftmessverstärker von Inelta zeichnet sich durch einfaches Handling und ein optimiertes Preis-Leistungsverhältnis aus.

    Download